Lesezeit

Jeder Schulvormittag der Overbergschule beginnt mit einer fünfzehnminütigen Lesezeit. Alle Schüler lesen zur gleichen Zeit und führen ein Lesetagebuch über ihre Arbeit. Alle Klassenräume verfügen über eine Klassenbibliothek, so dass die Kinder in selbstgewählten Büchern lesen können.
 
Durch die fest installierte Lesezeit festigen die Schüler einerseits ihren Leseprozess, andererseits tauchen sie in neue Welten ein. Durch Geschichten können sie die Welt aus neuen und anderen Blickwinkeln und durch die Augen anderer Menschen sehen. Aus der Forschung weiß man seit Langem, dass das Lesen sich besonders positiv auf die kognitive Entwicklung auswirkt.