Willkommen!

Aktuelles

So finden Sie uns

So erreichen Sie uns

Das sollten Sie wissen

Schulanmeldung

Team Overbergschule

Klassen 2020/21

ÜMB

OGS

Schulprogramm

ABC der Overbergschule

AGs

Partner

Förderverein

Eltern

Corona

IServ

Daran erinnern wir uns gerne!

Links

Elternberatung
Elternberatung sehen wir nicht als eine einseitige Beratung der Eltern durch die Lehrkräfte an, sondern vielmehr ist uns ein regelmäßiger und vertrauensvoller Austausch zwischen Eltern und Lehrerinnen wichtig, um die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler ganzheitlich zu sehen und alle Lebensbereiche des Kindes mit einzubeziehen. Nur dann ist eine fundierte Beratung zum Wohle des Kindes möglich. 
 
Kinder-Lehrer-Elternsprechtag
Ein wichtiger Baustein der Elternberatung ist unser Kinder-Lehrer-Elternsprechtag, der einmal pro Halbjahr stattfindet und in der Regel schwerpunktmäßig von der Klassenlehrerin bzw. dem Klassenlehrer durchgeführt wird. Bei Schülerinnen und Schülern mit besonderem Förderbedarf ist darüber hinaus die Sonderpädagogin in das Gespräch integriert.
An unserer Schule haben wir uns bewusst dafür entschieden, auch die Kinder an diesem Termin mit ins Boot zu holen, denn um sie und ihre Entwicklung geht es uns. Um das Gespräch für alle Beteiligten transparent zu machen, arbeiten wir mit Selbstreflexionsbögen, die die Kinder und Lehrkräfte im Vorfeld ausfüllen und die dann die Gesprächsgrundlage bilden. Das Arbeits- und Sozialverhalten werden hierbei genauso besprochen, wie die Leistungen in den einzelnen Fächern, insbesondere in Deutsch und Mathematik. Zudem haben die Eltern die Möglichkeit sich von weiteren FachlehrerInnen beraten zu lassen.

Beratungssprechtag zur Wahl der weiterführenden Schule
Besonders intensiver Beratungsbedarf entsteht häufig, wenn es im vierten Schuljahr um den Übergang in die weiterführende Schule geht. Das nordrhein-westfälische Schulsystem bietet eine große Auswahl unterschiedlicher Schulformen, was die Eltern teilweise vor eine schwierige Entscheidung stellt, bei der viele Aspekte berücksichtigt werden müssen.
Bereits beim ersten Kinder- Lehrer- Elternsprechtag zu Beginn des vierten Schuljahres, wird der anstehende Übergang in die weiterführende Schule thematisiert und erste Tendenzen werden besprochen. Wünsche und Vorstellungen der Kinder und Eltern finden bei diesem Gespräch ebenso Raum wie die Sichtweise der Lehrerinnen. Als Hilfestellung haben wir Selbstbeobachtungsbögen erstellt, die im Vorfeld des Sprechtages an die Eltern und Kinder verteilt werden. Es werden darauf Kompetenzen aus den Bereichen Sozialverhalten, Arbeits-/ Lernverhalten, Deutsch und Mathematik beleuchtet, die bei der Schulwahl beachtet werden sollten. 
Der abschließende Beratungssprechtag findet in der Regel in der ersten Schulwoche nach den Weihnachtsferien statt. Hierbei sind erstmalig nur die Eltern und Lehrerinnen anwesend. Gemeinsam wird die Entwicklung des Kindes während der Grundschulzeit in allen relevanten Bereiche betrachtet. Am Ende dieses Gesprächs geben die Eltern ihren Wunsch bzgl. der weiterführenden Schulform ihres Kindes an und die Lehrerin bzw. der Lehrer gibt seine Empfehlung, die er auch in der anschließenden Klassenkonferenz geben wird, ab.
 
Weitere Beratungsangebote
Neben der Beratung am Sprechtag finden Gespräche mit Eltern auch sehr häufig zu individuellen Zeitpunkten statt. Bei akuten Anliegen von Seiten der Eltern oder Lehrkräfte werden kurzfristig Gesprächstermine vereinbart. Kleinere Angelegenheiten lassen sich häufig zeitnah auch telefonisch besprechen.

Das ausführliche Konzept zur Elternberatung und Elternarbeit finden Sie hier